Führen mit emotionaler Kompetenz

Vorgesetzte

Ehrenwert ist der Mann, der selbst kein Unrecht tut, und doppelter und dreifacher Ehre wert, wenn er auch nicht geschehen lässt, dass andere Unrecht tun.

Platon (428-348 v. Chr.)

Andere Menschen mitnehmen

Menschliches Denken und Handeln wird wesentlich von Emotionen bestimmt – auch in der Arbeitswelt. Gefühle, Stimmungen, Empfindungen und Eindrücke werden häufig mit dem falsch verstandenen Hinweis auf Sachlichkeit ausgeblendet.

Missverstanden wird auch, dass emotionale Kompetenz bedeutet, Gefühle anderer erspüren zu können. Selbst die besten Führungskräfte sind keine Hellseher  und müssen nachfragen, wenn sie in ihrer Einschätzung sicher gehen wollen.

Seminarkonzept

Klar ist, wer die emotionale Welt als Blackbox betrachtet, wer unfähig ist, Emotionen zur Sprache zu bringen und konstruktiv mit ihnen umzugehen, ist nicht in der Lage, Menschen zu führen. So kommt es dazu, dass Führungskräfte oft nicht wissen, was für sie selbst, ihre Mitarbeiter/innen oder die Situation das Notwendige und Erforderliche ist.

Hier setzt das Seminar an. Es geht darum, die eigenen und die Emotionen anderer als Impuls zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Arbeitsbeziehungen zu nutzen.

Im Seminar befassen sich die Teilnehmenden mit emotional besetzten Situationen des Berufsalltags. Sie üben, die eigenen Emotionen wertfrei wahrzunehmen und sie offen und deutlich zu benennen. Sie gehen den emotionalen Wirkzusammenhängen auf den Grund und gelangen auf dieser Basis zur Neubewertung der eigenen Reaktion.

Im nächsten Schritt analysieren sie Gefühlslagen anderer und lernen, Notwendiges abzuleiten. Mit der Einübung von Gesprächssituationen emotionalen Inhalts und Tipps zur Steuerung der Interaktion endet das Seminar.

Ziele und Nutzen
  • Emotionen zur Sprache bringen
  • empathische Fähigkeiten schulen
  • Souveränität in instabilen Situationen
Inhalte und Themen
  • Emotionen erkennen und benennen
  • Rolle von Emotionen in der Führung
  • Dimensionen emotionaler Kompetenz
  • Konstruktiver Umgang mit Emotionen
  • Emotional kompetente Gesprächsführung
Methoden
  • Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit
  • Praxisbeispiele, Übungen
  • Diskussionen, Selbstreflexion
  • Analysen mit Arbeitsblättern
  • Unterlagen, Handout
Zielgruppe
  • Menschen in Leitungspositionen, die ihre Führungspersönlichkeit 
ausbauen wollen
Format
Art:   Seminar, Training (Inhouse)
Dauer:   2 Tage im Block + 1 Reflexionstag, ca. 6 Wochen später
Anzahl:   max. 12 Personen